Mondsession vom 17.03.16

Die erste Nacht wo die ASI120mm an den Mond durfte. Optik war wieder der 7″ Mak mit f/15. Also 2700mm Brennweite.

Versucht habe ich auch ein Mondmosaik mit der EOS 1100D. Aber irgendwie muss ich den Fokus verpeilt haben. Hab mal die Farben deftig überdreht.

Mondmosaik

UNd die hier sind alle mit der ASI gemacht. Irgendwie null Bock auf der Karte zu suchen, wie welcher Krater und so benamst ist. Bis ich die finde…

PlatoHadley Delta010009008001004003006005007002

Jupiter war auch dran. Der auch nur in s/w. Hatte keine Lust auf Farbfilterwechsel. Das Seeing war da auch ziemlich mistig. Teilweise konnte ich richtige Luftströme beobachten. War eh nix weiter zu sehen. Ist nicht dolle geworden. Aber mit den Mondbildern bin ich echt zufrieden. Die s/w Kamera ist viel besser. Die Belichtungszeiten sind ca. die Hälfte im Vergleich zur Farbvariante die ich habe.

jupi 170316

 

0 Comments

Schreibe einen Kommentar zu sternwelt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.